Vertiefungsseminar Vertrauenspädagogik

Situation

"Erfolg in der Schule" ist eines der wenigen bewussten Erziehungsziele der Eltern für ihre Kinder. Viele Eltern geben alles dafür. Sie opfern Zeit, Geld und oft auch viel Lebensqualität, weil der Druck, der ihnen nötig scheint, an den Beziehungen nagt. Sie geben viel Geld aus für Therapien, Nachhilfestunden oder sogar für eine gute Privatschule.

Angebot

Viele gut gemeinte elterlichen Bemühungen sind aber nicht nur nutzlos, sondern oft sogar kontraproduktiv. Diese Zusammenhänge zu sehen und hoffnungsvolle Alternativen aufzuzeigen, ist das Ziel dieses Seminars. Unser Seminar „Lernen - wie Eltern es fördern oder behindern können“ besteht ebenfalls aus drei bzw. vier Veranstaltungen im zeitlichen Abstand von ca. zwei Wochen. Die Teilnehmerzahl sollte 100 nicht übersteigen.

Zielgruppe

Eltern und Grosseltern mit Kindern kurz vor oder ab dem Schulalter, aber auch Lehrkräfte und alle, die sich mit ihrer eigenen Schulzeit und der unserer Kinder auseinandersetzen wollen.

Organisation des Kurses

Der Kurs wird für drei Veranstaltungen ausgeschrieben.

1. Die Einstiegsveranstaltung: Hier wird das Grundlagenseminar in geraffter Form vorgestellt. Somit eignet sich das Vertiefungsseminar auch für Einsteiger. Kinder mit den Augen Jesu zu sehen, das ist das grosse Abenteuer der Vertrauenspädagogik. Liebe, Vertrauen und Respekt kann man weder einfordern noch erzwingen.

2. Nach in der Regel etwa zwei drei Wochen findet ein zweiter Seminarabend statt. Hier geht es um die Gleichaltrigenorientierung. Ohne es zu wollen und meist auch ohne es zu merken, tun wir in unserer Kultur viel dafür, die Kinder den Eltern zu entfremden und sie dem Einfluss der Gleichaltrigen auszusetzen. Was können wir als Eltern und Lehrkräfte tun?

3. Der dritte Seminarabend steht unter dem Titel "Wie Kinder lernen". Die meisten Kinder verlieren im Laufe der Schulzeit an vielen Fächern das Interesse und sind nur noch getrieben vom Ehrgeiz oder von Versagensängsten. Vertrauenspädagogik zeigt einen Ausweg, der auch für uns Erwachsene befreiend ist.

Ergänzende Informationen

Kosten

Der Kurs kostet für die Kirchgemeinde pauschal Fr. 2'000.--. Es fallen keine zusätzlichen Kosten für den Referenten an. Es steht der Kirchgemeinde frei, bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Kursgeld zu erheben oder darauf zu verzichten.

Nicht in diesem Betrag inbegriffen sind die Einzelberatungen. Diese kosten im Normalfall Fr. 100.-- pro Stunde. Oft ergeben sich nach den Veranstaltungen Möglichkeiten für persönliche Fragen, das ist kostenlos.

Zusatzangebote

Das öffentliche Forum auf dieser Webseite ist eine Plattform, wo man Fragen zu Erziehung und Beziehung anonym stellen kann. Andere können dazu Stellung nehmen. Wir moderieren dieses Forum und geben auch praktische Tipps bei der Umsetzung des Join-up-Konzeptes. Gleichzeitig besteht während des Kurses das Angebot eines schriftlichen Austauschs per E-Mail.

Zusätzliche Überlegungen

Es ist zu prüfen, ob es möglich ist, während der Veranstaltungen einen Kinderhütedienst einzurichten. Ferner wäre es schön, wenn das Thema auch in Predigten und Bibelstunden Eingang fände. Wir sind gerne bereit, die Verantwortlichen hier beratend zu unterstützen.

Bei grösseren Veranstaltungen ist es ratsam, vorgängig ein Team zu bilden, das bei der Organisation und insbesondere bei Gruppenarbeiten mithilft.

Und jetzt? 

Wenn Sie ein solches Seminar durchführen wollen, gehen Sie am besten so vor: 

1. Vereinbaren Sie mit der Fachstelle - am besten telefonisch 071 377 10 70 - die entsprechenden Termine. 

2. Füllen Sie das Formular "Anmeldung für Veranstaltungen" aus. 

3. Besuchen Sie die Seite mit dem Werbematerial, das Sie beim Gestalten und Drucken von Flyern entlastet. 

4. Wählen Sie aus der Pressemappe geeignete Texte und Fotos aus, die Ihnen helfen die Veranstaltung bekanntzumachen. Sie können die Links dazu direkt an die Presse weitergeben. 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

 

Suchen

Spenden

Betrag eingeben

Joomla Paypal Donations Module

Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.
Go to top