Christl. Jugendverbände sollen J+S-Partner bleiben

Mehr
5 Jahre 5 Monate her - 5 Jahre 5 Monate her #6030 von Rachel
Frage
Ich war selbst jahrelang begeisterte Jungschärlerin, dann auch Leiterin derselben Jungschar. Ohne sie wäre ich nicht mit meinem Mann verheiratet... ;)
BITTE UNTERSCHREIBT!
secure.avaaz.org/de/petition/Bundesrat_G...ner_bleiben/?tAqmIhb
Last edit: 5 Jahre 5 Monate her by Rachel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 5 Monate her #6031 von Momira
Antwort
Hallo zäme

wie wäre es, wenn wir einfach sagen würden: "danke, dass wir jahrzehntelang ihre J+S-Partner sein durften. Wir haben das mehr als nur geschätzt. Wir haben davon profitiert und uns auch dafür engagiert. Nun werden wir für einiges andere Wege suchen müssen. Für J+S wünschen wir, dass es weiterhin vielen jungen Menschen dienen kann"

..oder einfach irgendwie in diesem Sinn. Anstatt zu jammern, dass man uns Christen wieder mal benachteiligen will. Die andern bekommen und wir armen nicht.

Ich weiss, dqss die Petition nicht von euch gestartet ist. ..

Liebe Grüsse

Momira

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 5 Monate her #6032 von Dorothea
Antwort
Liebe Momira,

du tendierst also zur 2. Ausfahrt im Frustkreisel (Adaption) statt zur 1. (Änderung) :P ! Das ist sicher auch ein möglicher Weg.

Wir waren mit unserem ältesten Sohn grad kürzlich in einer Lage, wo wir uns entscheiden mussten, ob wir für etwas kämpfen (er litt sehr unter Schulkollegen) oder ob wir alles einfach hinnehmen und dankbar auf das Gute schauen (was es in der Situation auch gab). Wir haben uns dann fürs Kämpfen entschieden, was die Situation kurzfristig sehr verschlechtert hat, so dass ich dachte: "Ach, wären wir doch ruhig gewesen..."

Spannenderweise führte uns unser fortlaufendes Bibelstudium in dieser Zeit grad durch die Apostelgeschichte, wo Paulus sich gegen allerhand Unbill wehrt, es also nicht einfach hinnimmt. Das hat uns sehr ermutigt, auch einmal Stellung gegen etwas zu nehmen. Inzwischen hat sich die Situation unseres Sohnes nicht nur massiv entspannt, sondern sehr gebessert.

Welcher Weg in dieser Sache wohl der richtige ist?

Liebe Grüsse
Dorothea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Jahre 5 Monate her #6033 von Momira
Antwort
Liebe Dorothea
Ja, könnte man so sagen, wenn man vom Frustkreisel aus geht.

Es freut mich sehr, dass ihr mit eurem Sohn zusammen dieses Erlebnis gemacht habt!

Weisst du, ich bin auch nicht dagegen, für etwas zu kämpfen. Ich weiss auch nicht, was in dieser Sache mit J+S richtig ist. Aber es ist halt so, dass ich in letzter Zeit in meinem Umfeld grad einige male erlebt habe, wie Christen eher jammern als kämpfen. "das ist ungerecht, die dürfen und wir nicht...die bekommen und wir nicht...". Daher meine Reaktion vom Freitag.

Wie auch immer, ich wünsche euch weiterhin viele gute Erlebnisse, mal in der ersten Ausfahrt, mal in der zweiten und vielleicht mal nach einer Ehrenrunde durch den ganzen Kreisel ;)

Momira
Folgende Benutzer bedankten sich: Dorothea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ladezeit der Seite: 0.055 Sekunden

Suchen

Spenden

Betrag eingeben

JSN Educare is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework