Spiegeln!

Mehr
4 Jahre 2 Monate her #6407 von barbara dominique
Antwort
Liebe Zoar

Du hast es selbst schon gesagt: Spiegle das Gefühl, das in Deinem Kind die Wut ausgelöst hat. Oft - leider nicht immer - verraucht die Wut meiner Tochter dann und die Traurigkeit/Frustration kommt zum Vorschein. Wut ist ja nie das, was Gott will - deshalb solltest Du das nicht noch spiegeln und ebenfalls wütend auf eine Person sein, das schaukelt die Wut Deiner Tochter nur noch zusätzlich hoch.
Etwas anderes finde ich, ist es, wenn die Wut wirklich berechtigt ist, also Deiner Tochter etwas Schlimmes angetan wurde. Aber dann ist es sowieso nicht die Lösung, "nur" zu spiegeln ... Meistens sind es Gott sei Dank ja eher "Kleinigkeiten".

Liebe Grüsse
Barbara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
4 Jahre 2 Monate her #6408 von barbara dominique
Antwort
Ich hatte gestern eine Skype-Session mit Heinz und er meinte ebenfalls, das sei übertrieben und nicht nötig. Dies als Nachtrag ... :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
4 Jahre 2 Monate her #6409 von Zoar
Antwort
Liebe Barbara,

danke für deine schnelle Antwort. Nicht wahr, das ist wie beim Frustkreisel...

Wie handhabst du das mit falschen Gefühlen von Ungerechtigkeit, Schuld...? Versuchst du das in einem ersten Schritt zu spiegeln und in einem zweiten zu mischen?

Liebe Grüsse
Zoar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
4 Jahre 2 Monate her #6410 von barbara dominique
Antwort
Ja genau. Früher habe ich sofort versucht, die andere Seite aufzuzeigen - aber dann fühlte sie sich von mir hintergangen und wurde auch noch auf mich wütend. Deshalb muss am Anfang das Verständnis stehen und erst, wenn wir auf derselben Seite stehen, kann ich mit ihr so reden, dass sie meine Worte auch akzeptiert.

So wäre die Theorie - ich erwische mich leider immer wieder dabei, dass ich sie sofort korrigieren will. :-(
Folgende Benutzer bedankten sich: Zoar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
4 Jahre 2 Monate her #6411 von barbara dominique
Antwort
Ich habe gerade eine sehr interessante Erfahrung gemacht. Meine Tochter (9) kann nicht gut mit Veränderungen umgehen und ist sehr frustriert, dass die Schule nun pausiert und sie ihre Freunde nicht mehr so häufig sieht etc. - ja, das gibt es tatsächlich. :-)
Innert fünf Minuten hat sie ihre Frustration so sehr gesteigert, dass man mit ihr nicht mehr reden konnte. Ich versuchte ihre Gefühle zu spiegeln und sie versuchte, mich zu schlagen. Wie eine Furie. Schliesslich musste ich mit ihr in ihr Zimmer gehen, um ihren Bruder und unsere Einrichtung zu schützen. Dort versuchte sie immer mehr mich zu schlagen, wurde immer wilder. Ich habe das Spiegeln aufgegeben, weil sie nicht mehr zuhören konnte. Als es fast nicht mehr anders ging, zwang ich sie auf den Boden und hielt sie mit Armen und Beinen fest. Sie wurde dadurch ein gaaaanz bisschen ruhiger. Da kam mir in den Sinn, was Heinz im letzten Coaching sagte: Sie muss lernen, ihre Wut nicht weiterzugeben, denn genau das ist es, was der Teufel will - das Böse zu verbreiten. Dann kam mir die Bibelstelle in den Sinn: "Vergelte Böses mit Gutem." Beides zusammen veranlasste mich dazu, meiner Tochter zärtlich die Haare aus dem Gesicht zu streichen. Zuerst drehte sie den Kopf weg und wollte nicht - sie wollte weiter kämpfen. Dann sagte ich lächelnd: "Weisst Du, wenn man seinen Feind schlägt, dann ist das normal und alle sind 'zufrieden'. Damit rechnet man ja. So funktioniert das Böse. Aber wenn man das Böse mit Gutem bekämpft, dann ist der Teufel überrascht. Er dachte, er hätte gewonnen, weil Du mich schlägst. Aber jetzt merkt er, dass das nicht stimmt, denn wir haben uns trotzdem gern!" Da begann sie zu lächeln, liess die Zärtlichkeit zu und umarmte mich. Ihre Wut war verflogen.

Funktionierte sicher nur, weil ich mich nicht zur Zärtlichkeit zwingen musste. Insofern hat das Spiegeln IHR zwar nicht geholfen, aber MIR. Ich verstand sie und war nicht wütend, sondern litt mit ihr. So genial! :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: tiqva

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
4 Jahre 2 Monate her #6412 von Zoar
Antwort
Wow - hammer! Danke, Barbara, fürs Teilen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ladezeit der Seite: 0.054 Sekunden

Suchen

Spenden

Betrag eingeben

JSN Educare is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework