stillen

Mehr
6 Monate 6 Tage her #6746 von moika
Frage
Hilfe, ich habe zuviel Milch. Mein Baby hat zugenommen, aber ständig überläuft meine Brust....
Was könnte ich machen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
5 Monate 3 Wochen her #6747 von Jane
Antwort
Salue
Ja, das ist nicht lustig diese Flut. Alles ist nass und du glaubst, dass ihr beide nur noch nach Milch riecht... Keine Angst, es dauert ein paar Tage, aber es lässt sich ändern.
Zuerst würde ich mit Pfefferminztee, 1 Tasse täglich versuchen. Du kannst steigern, wenn du merkst, dass es nichts bewirkt. Vorsichtig. Auch Salbeitee eignet sich. Wenige Minuten ziehen lassen, damit er nicht bitter wird. Hilft das auch nicht, besorge dir Milchfänger. Diese kann man in den BH schieben (Ausgang oben oder je nach Lage seitlich), so hättest du jederzeit (umleeren und gefrieren, es gibt kleine Plastikbeutel) auch für einen Schoppen unterwegs genug bei dir. Man will ja nicht unter den Leuten auspacken.... Wenn du die Milch sammelst, kannst du eine Mahlzeit täglich via Schoppen geben. Es ist ja so, je öfters angesetzt wird, je mehr wird produziert (mindestens bis zu einem bestimmten Mass) und je seltener man ansetzt, desto weniger wird produziert. Je jünger ein Säugling, um so eher akzeptiert er diese zwei verschiedenen "Sauger".
Also beachte die Produktion deiner Milchquelle, fühle, spüre dich und nimm dein Kind wahr, um genau das Richtige zu tun. Du selbst merkst das am besten.
Früher nannte man die Mütter, welche Milch im Überfluss hatten "Amme". Diese konnten dann auch Kinder von Müttern stillen, welche keinerlei Milch oder nur sehr wenig hatten. Auch das gibt es und das ist noch viel schlimmer, v. a. in armen Ländern (verhungern). Natürlich bekamen diese Ammen etwas für ihre Dienstleistung. So konnten sie sich mehr um solche Säuglinge kümmern; damit war letztlich dem ganzen Dorf gedient. Wenn sie dann auch noch liebliche Frauen waren, konnten sie viel Gutes bewirken unter den Müttern.
Jetzt wünsche ich dir viel Freude beim Stillen, du wirst lernen gut damit umzugehen. Geniesse die Nähe mit deinem Baby trotz vorübergehendem Unbehagen. Dein Kleines wird schnell wachsen und gedeihen. Dafür preise ich den Allmächtigen!
Du darfst gerne wieder fragen.
Herzlichst Jane

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ladezeit der Seite: 0.036 Sekunden

Suchen

Spenden

Betrag eingeben

JSN Educare is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework