Mittagspause

Mehr
7 Jahre 5 Monate her #5222 von Numi
Frage
hallo
wie handhabt ihr das mit der Mittagspause? Unsere Grosse (3 Jahre) habe ich in der Zewidecke im Bett mit einem Stapel Bücher. Meist schläft sie bald ein und wenn ich sie dann nach einer Stunde wecke, hat sie eine lange Anlaufszeit...
ich möchte, dass sie in ihrem Zimmer Mittagspause macht, wenn ich sie nicht ins Bett stecke, bleibt sie da so lange? Wie habt ihr die Mittagspause eingeführt? Mit einer Uhr, Wecker stellen, CD hören,...?
Danke für eure Tipps
Numi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 5 Monate her #5225 von marlis
Antwort
Liebe Numi

Genau so wie am Abend habe ich auch alle Kinder in den Mittagsschlaf begleitet - und schlief sehr oft selber ein, dabei! Manchmal schaffte ich es aber auch wach zu bleiben, und genoss dann die Stille im Haus, wenn alle schliefen. Geweckt habe ich sie allerhöchstens, wenn wir wegmussten - genau aus dem Grund, weil sie sonst anschliessend hässig und oft völlig "aus dem Greis" waren. Aus welchem Grund weckst Du Deine Tochter nach einer Stunde? Hast Du Angst, dass sie dann abends nicht einschlafen kann?

Ob ein Kind schon bereit ist, separat in einem Zimmer eine gewisse Zeit ohne Mama zu verbringen, hängt von der Reife des Kindes ab. Unsere Kinder kamen irgendwann von selber in ein Alter, wo sie von sich aus solche Rückzüge brauchten, und sie sich einfach nahmen. Wichtig scheint mir einfach bei diesem Thema, dass die Kinder das Alleine-Sein niemals als etwas Schlimmes erleben müssen, sondern später für sich als etwas Schönes entdecken können. Und ich glaube, das können sie dann am besten, wenn sie wissen, dass sie JEDERZEIT zu ihrer Bezugsperson fliehen dürfen, wenn sie das brauchen.

Wenn Du allerdings für Dich selber eine Mittagspause wünschst (was ich gut verstehen kann!) gäbe es da nicht eine Möglichkeit, Deiner Grossen zu gewähren, in Deiner Nähe ruhig Büechli angucken zu dürfen? Ich glaube, wenn ein Kind fühlt, "Mama braucht jetzt Ruhe" kann es das verstehen, und ist entsprechend ruhig. Wie denkst Du darüber?

Wir müssen uns einfach immer wieder die Bedürfnislage vor Augen führen: Braucht das Kind eine Mittagspause oder wir Erwachsenen? Entsprechend anders fällt fällt die Entscheidung aus.

Liebe Grüsse,
Marlis

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 5 Monate her #5230 von Numi
Antwort
hallo Marlis
danke für deine Antwort.
Ja, ich brauche die Mittagspause, um einfach Zeit für mich zu haben. Ich möchte auch mal in Ruhe im Wohnzimmer ein Telefonat führen, ohne dass mir unsere Tochter zuhört.
Darum möchte ich gerne, dass sie in ihrem Zimmer ist. Wenn sie am Nachmittag zu lange schläft, kommt sie morgens früher...
Da sie den Schlaf am Nachmittag nicht unbedingt braucht (wenn wir unterwegs sind, geht es auch ohne), wäre ich froh, wenn sie sich beschäftigen kann (und dabei nicht immer einfschläft...)

liebe Grüsse
Numi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 5 Monate her #5232 von Bäretatze
Antwort
Liebe Numi,

Als meine Kinder in diesem Alter waren hatte ich auch den starken Wunsch nach einer Mittagspause für mich alleine. Meine Kinder mussten Zimmerstündli machen auf Biegen und Brechen. (Ich kannte damals VP noch nicht...) Wir hatten einen jahrelangen Kampf, Mittag für Mittag... Die Folge war, dass die Kinder ihr Zimmer, und das Spielen darin als etwas negatives sahen. Es dauerte lange, bis sie wieder freiwillig Zeit in ihren Zimmern verbrachten.
Aus der heutigen Sicht muss ich sagen, dieses Theater hat sich nicht gelohnt. Es hat viele Nerven gekostet und der Beziehung sicher geschadet.

Ich würde das mit der Zewidecke beibehalten, solange es geht und sie damit zufrieden ist. Vielleicht sollte sie keine ganze Stunde schlafen, sondern nur 20 - 30 min.? Das musst du halt etwas ausprobieren.
CD hören ist sicher eine Idee, unsere haben auch viel Kassettli gehört und waren zufrieden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 4 Monate her #5246 von mari
Antwort
Liebe Numi
ich kann dir einfach erzählen, wie's bei uns gerade ist mit dem Thema.

S3 macht meist keinen Mittagsschlaf mehr, braucht aber unbedingt eine Verschnaufspause wo sie runterfahren kann. Eine Zeit lang war das bei uns uh schwierig weil ich den beiden Mädchen nicht das geben konnte, was sie jede für sich für den Mittagsschlaf gebraucht hätten. Ein Kind tragen gleichzeitig eins stillen - da fehlte mir oft einfach eine zweite erwachsene Person im Haus. :(
So haben wir für S3 den Kiwa vom Estrich runtergeholt. Dort kann sie sich einkuscheln in eine weiche Decke und dann ganz nah bei mir in der Küche (oder sonstwo) sein. Das nah sein ist ihr dabei sehr wichtig. Sie mag den Kiwa auch unbedingt in Blickrichtung zu mir haben.
In ihrem Zimmer sein zu müssen, wäre für sie eher stressig. Nah bei mir kann sie sich entspannen und wirklich auftanken. Und das kommt am Schluss auch mir zugute. Wenn sie entspannt Büechli anschaut, kann ich meinen eigenen Gedanken nachhängen.

Herzlich
mari

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 4 Monate her #5247 von Numi
Antwort
danke mari für dein erzählen, wie es bei euch ist.
es ist absolut kein problem für unsere grosse, in ihr zimmer ins bett zu gehen. sie hat einen stapel bücher, manchmal beginnt sie, sie anzuschauen, meist schläft sie bald ein. eine ganze stunde schlaf braucht sie nicht unbedingt, meist ist es dann eben mühsam, sie danach aus dem bett zu bringen.
schön wäre, wenn sie irgendwie länger wach bleiben würde, oder nur ruhen würde. vielleicht sollte ich es mal mit cds probieren, vielleicht bleibt sie dann wach.

liebe grüsse
numi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ladezeit der Seite: 0.046 Sekunden

Suchen

Spenden

Betrag eingeben

JSN Educare is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework