Entscheidungshilfe für Kindergarteneintritt

Mehr
7 Jahre 10 Monate her #4955 von Marion
Antwort
Falls du den Besuch gestern angekündigt oder versprochen hast, wäre vielleicht "Heute machen wir nochmals einen Besuch. Jeden Tag in den Kindergarten gehst du dann nächsten Winter." eine Form der Führung, die Moritz Frust erspart und dich dein Gesicht wahren lässt.

Du kannst nur sicher führen, wenn du selbst überzeugt bist. Brauchst du nochmals Zeit, über alles nachzudenken? Gibt es diese Möglichkeit?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 10 Monate her #4956 von Franiel
Antwort
Ich habe keinen Besuch angekündigt. Er will dort nur wieder hin wegen der vielen Spielsachen. Denn parallel erzählt er mir auch dass ihn gestern Kinder geärgert hätten weswegen er hierbleiben will und erst noch gross werden will. Im April schauen wir uns eine spielgruppe an. Damit lässt er sich gut vertrösten. Und einmal die Woche mit Spielsachen spielen... Auch wenn er es nicht bräuchte damit würde ich ihn glaub ich vertrösten können. Ich habe mich entschieden. Vor allem die tollen Sachen umzusetzen die du deinem Beitrag erwähnt hast. Heute morgen haben wir das Müsli zusammen gemacht... Er die Haferkörner gemahlen und Banane zerdrückt... Erst hat er mir beim Bad putzen geholfen.... Er fand es toll den Spiegel einzuseifen und hat sich sehr lang dran vertan... Und momentan ist der Sandkasten draussen aktuell daher die Zeit warum ich antworten kann;) ich denke wir sind auf einem guten Weg. Ich habe mir auch vorgenommen Tagebuch zu schreiben um für mich die Sachen zu verarbeiten und vor allem an mir zu arbeiten und auch dabei zu bleiben...

Vielen Dank Marion!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 10 Monate her #4957 von Marion
Antwort
Liebe Franiel,

deine Klarheit freut mich!

Alles Gute dir und deiner Familie und - vielleicht - bis irgendwann!
Marion

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 10 Monate her #4959 von Bäretatze
Antwort
Wir haben unsere älteste Tochter mit 4 in den Kindi geschickt. Dies, obwohl wir ganz sicher waren, dass wir sie ein Jahr zurückstellen werden. Ich war dann schwanger und der Alltag sehr anstrengend. Ich dachte, es sei dann ringer, wenn das Baby da ist, wenn sie in den Kindi geht. (dazwischen war noch ein Kleinkind) Was haben wir diese Entscheidung bereut! Nie nie mehr würde ich das machen! Wir haben es dann so gelöst, dass wir sie ein 3. Jahr in den Kindi schickten. Das war aber auch nicht ideal, da es ihr schnell langweilig wurde.
Ich finde deine Entscheidung gut!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
7 Jahre 7 Monate her #5101 von Mondundsterne
Antwort
Wir haben beide Kinder ein Jahr zueück gestellt. Beide waren an derEinschulungsgrenze. Ich kenne einige Kinder, bei denen es auf der Kippe stand und es spätestens in der Primarschule hat es sich gezeigt, dass es zu früh war. Sie waren immer am Limit. Schenkt den Kindern ein weiteres Jahr Kindheit! Man kann sie im Haushalt mit einbeziehen, zusammen ein Hobby finden und Ausflüge in den Wald... machen. In der Natur sind Kinder ausgeglichener. Ausserdem gibt es als Alternative zum Kindergarten auch gute Spielgruppen. Für einen oder zwei Morgen bei der gleichen Betreuung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ladezeit der Seite: 0.050 Sekunden

Suchen

Spenden

Betrag eingeben

JSN Educare is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework