Knacknüsse im Familienalltag...

Mehr
4 Jahre 2 Wochen her - 4 Jahre 2 Wochen her #6420 von Barbarella
Frage
Einen schönen guten Morgen!
Schon eine weile liegt mir ein Beitrag auf dem Herzen, den ich heute gerne realisieren möchte. Kennt ihr das, dass es gewisse festgefahrene Familiensituationen gibt, die regelmässig und immer wieder zu Unfrieden führen, schon so oft besprochen wurden und es dann doch wieder nach einer gewissen Zeit nicht mehr klappte? Dann halt wieder "Mama macht" um Stress zu vermeiden? Oder gar der Gegenwillen so stark war, dass es wie keinen Anhaltspunkt gab, der ohne Druck gegriffen hätte?

Gab es bei euch auch so Wendepunkte, bei denen so eine festgefahrene Knacknuss endlich der Vergangenheit angehörte? Wie wäre es, wenn wir so Erfahrungen hier sammeln und teilen? Auch warum wir denken, dass es dieses Mal geklappt hat?

Bei uns gab es solche roten Bereiche... Zimmer aufräumen, die liebe Küche die gemacht sein soll... Hausaufgaben vor dem Znacht erledigen. Einfach gute Gewohnheiten, die nicht umgesetzt wurden... so ideale Situationen für Join-up Interventionen.
In den Sommerferien war bei mir der Punkt erreicht: so nicht mehr weiter! Um die Motivation zu wecken machten wir ein Spiel daraus, bei dem es auch etwas zu gewinnen gibt.
Wir definierten 1- 6 gute Gewohnheiten, die wir (vorallem wir Eltern ;)) einführen wollten.
Dazu machten wir eine Würfelscheibe mit einem inneren Kreis mit 6 Feldern. Jedes Feld bekam eine Nummer von 1-6 und ein Amtli zugeordnet. Und einen äußeren Kreis bei dem wir in den Feldern 1- 5 Franken eintrugen. Und dazu braucht es noch einen Pfeil, der den aktuellen Stand anzeigt und einen Würfel.
Dazu machten wir folgende Regeln: Wenn mindestens drei Familienmitglieder zusammen Essen, darf gewürfelt werden: bei einer ungeraden Zahl geht es im äusseren Kreis der Franken eine Feld weiter, also zB. von 1 Franken zu 2 Franken. Bei einer geraden Zahl darf noch einmal gewürfelt werden und die gewürfelte Zahl, bzw. die Aufgabe, die dafür steht, bekommt den aktuellen Betrag, der im äusseren Kreis angezeigt wird, max. 5 Franken.
(Bei Gelegenheit werde ich noch Fotos von davon hochladen, damit es besser ersichtlich ist ;) )

... mit diesem Spiel konnten wir den festgefahrenen Gegenwillen überwinden... und schönerweise kam und kommt die Küche, die härteste Knacknuss, regelmässig ins Würfelglück, so dass sie unterdessen von allen Kindern sauber und gut gemacht wird ;), ordentliche Zimmer und das Betten am Morgen ist fest eingeführt und wenn es mal ein Kind vergisst, übernimmt es ein Geschwistertes mit der Bemerkung, du, ich hab dir noch das Bett gemacht... und ein Danke vielmal!!! ist die Antwort.

Unterdessen sind wir sieben Wochen mit den guten Gewohnheiten unterwegs, gewürfelt wird regelmäßig, jedoch nicht mehr jeden Tag und die Aufgaben sind (meist) zuverlässig erledigt.
Warum hat es funktioniert? Für alle hat dieses Spiel Vorteile, so sind auch die Kinder daran interessiert und motiviert und es "hängt" nicht nur an mir als Mutter, die Ziele sind erreichbar und gut umsetzbar.
Die Würfelscheibe ist sichtbar auf dem Esstisch und uns so täglich eine Erinnerung, und damit auch der Vorsatz, der hinter dem Spiel steht...Daran freue ich mich jeden Tag :)
Liebe Grüsse Barbara
Last edit: 4 Jahre 2 Wochen her by Barbarella.
Folgende Benutzer bedankten sich: tiqva

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
4 Jahre 2 Wochen her #6421 von Barbarella
Antwort
... und zwei weitere Änderungen haben wir in den Sommerferien vorgenommen: Das Sackgeld wird nicht mehr automatisch monatlich ausbezahlt sondern jede Woche WENN das Zimmer sauber ist und etwas gründlich geputzt oder aufgeräumt wurde... und so leicht lässt sich eine Bedürfnislage richtigstellen :)

und bei unseren Hasen haben wir eine Liste erstellt, mit den Punkten, die gemacht sein sollen und die so abgearbeitet werden können. Wenn das Gefühl da ist, dass etwas "vergessen" wurde, kann auf die Liste verwiesen werden. Auch eingebaut haben wir ein "Stimmungsbarometer" von:
- ...alles im Grünen, die Hasen sind gut versorgt,
- zu ... klappt alles? überprüfen und wieder einhalten
- zu ... soll etwas neu organisiert werden? Gespräch ist wieder an der Zeit...
so können wir Vorwürfe umgehen, in dem wir das Stimmungsbarometer zur Hilfe nehmen, wenn etwas nicht gemacht wurde, die tägliche "to do"-Liste, bei den "immer ich", die Frage stellen, ist es an der Zeit neu zu organisieren, darüber zu reden?

Liebe Grüsse Barbara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
4 Jahre 2 Wochen her #6422 von tiqva
Antwort
Liebe Barbara

Vielen Dank für dein Erzählen - ich fühle mich grad mittendrin, weil ich mit einem gleichen Thema total herausgefordert bin (ich sage nur: Putzmorgen...) und auch am gleichen Punkt, an dem ich entweder alles hinschmeisse oder aber eine dauerhafte Lösung suche. Dein Spiel klingt super - nur leider verstehe ich es nicht ganz, könntest du dir vorstellen, dass ich dich anrufe (Tel.-Nr. über Brigitte) und dich persönlich danach frage? Ein herzlicher Gruss, Tiqva

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
4 Jahre 3 Tage her #6427 von SchoCo
Antwort
Liebe Barbab!ella <3

Ich habe deinen Beitrag schon länger gelesen und staune einfach über deine Kreativität und das gute Resultat. Ich freue mich, dass du so etwas Tolles entwickelt hast und dass es eurer Familie wirklich hilft.
Wie Tiqva verstehe ich zwar noch nicht ganz, wie es genau funktioniert (dafür müsste ich wohl ganz gründlich lesen), daher sind Bilder durchaus willkommen, falls du mal Zeit dafür hast. Aber vor allem möchte ich mich einfach mit dir freuen. So schön!

Sei ganz lieb gegrüsst!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
3 Jahre 11 Monate her - 3 Jahre 11 Monate her #6437 von toka
Antwort
Habe gerade mit Faszination deinen Beitrag gelesen. Ich denke ich habe das Spiel verstanden. Dennoch hätte ich ein paar Fragen an dich:
Funktioniert es immer noch? Hast du das alleine oder gemeinsam mit deinen Kindern entwickelt? Wie alt sind deine Kinder? Verstehe ich es richtig, dass derjenige der es macht dafür Geld kassiert?

Danke für den Input und deine Antworten
Last edit: 3 Jahre 11 Monate her by Brigitte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
3 Jahre 11 Monate her #6438 von toka
Antwort
Wir nennen unser ausbezahlter Betrag an die Kinder nicht mehr Sackgeld sondern Lohn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ladezeit der Seite: 0.054 Sekunden

Suchen

Spenden

Betrag eingeben

JSN Educare is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework